Barmbeker Gleisbogen

Die Fl├Ąche des sogenannten ÔÇťBarmbeker GleisbogensÔÇŁ liegt in unmittelbarer N├Ąhe zum Bahnhof Barmbek und in westlicher Randlage des F├Ârdergebiets. Er wird von den Stra├čen R├╝benkamp, Hufnerstra├če und Hellbrookstra├če umschlossen. Die Entwicklung des Gleisbogens verfolgt eine verbesserte Ausnutzung des vorhandenen Fl├Ąchenpotenzials ohne die aktuellen Nutzer zu verdr├Ąngen. Denn vor dem Hintergrund eines stark wachsenden Stadtteils steigt der Bedarf an sozialer Infrastruktur, ├Âffentlichen Einrichtungen, der Ansiedlung von Gemeinbedarf und Gewerbe in Barmbek. Der Barmbeker Gleisbogen soll den notwendigen Platz bieten, um weitere Angebote im Stadtteil zu schaffen.

Skatepark mit Pumptrack

Am n├Ârdlichen Ende Hellbrookstra├če Ecke R├╝benkamp sieht die Planung einen Skatepark mit Pumptrack vor. Die Planungen sind schon weit vorangeschritten und die Fertigstellung ist zum Sommer 2024 geplant. Besonderheit an dieser Fl├Ąche ist das Bahnviadukt der Hamburger Hochbahn, welches ├╝ber die zuk├╝nftige Freizeitfl├Ąche f├╝hrt. Die Anlage wird zuk├╝nftig gemeinsam mit dem denkmalgesch├╝tzten Bahnviadukt den Eingang im Norden zum Gleisbogen pr├Ągen.

Die Skateanlage wird entlang des Bahndamms entstehen. Der Pumptrack durchzieht die restliche Gr├╝nfl├Ąche, dieser ist eine speziell geschaffene Strecke f├╝r BMX-Rad, Laufrad und Scooter aber auch ÔÇô schmalspurig ÔÇô f├╝r ge├╝bte Inlineskater:innen. Der Pumptrack ist als Rundkurs angelegt und mit speziellem Roll-Asphalt beschaffen.
Durch das parallele Angebot von Skatepark und Pumptrack ist geplant, dass die Skatefl├Ąche prim├Ąr von Skater:innen genutzt wird und der Pumptrack Nutzer:innen mit anderen Sportger├Ąten wie Roller, Inlinern oder BMX-R├Ądern anzieht. Die neue Gr├╝nfl├Ąche wird gr├Â├čtenteils als Rasenfl├Ąche, erg├Ąnzt durch Strauch- und Gr├Ąser Pflanzungen, ausgebildet. Neun klimaangepasste B├Ąume werden unter anderem zur
Co┬▓-Reduktion und zur Schattenspende gepflanzt. Neue Sitzgelegenheiten werden aus einer massiven und robusten Holz-Stahl-Konstruktion hergestellt, damit diese der Nutzung auf dem Skatepark und Pumptrack Stand halten. Insgesamt wird die Fl├Ąche zwei barrierefreie Eing├Ąnge erhalten, einmal von Norden ├╝ber die Hellbrookstra├če und einmal ├╝ber den R├╝benkamp.

Die Finanzierung wird durch RISE-Mittel und aus dem Quartiersfonds erm├Âglicht.

 

Neubau Bauspielplatz

Der Bauspielplatz R├╝bezahl (Tr├Ąger Verband Kinder- und Jugendarbeit Hamburg) wird einen Neubau mit einer gr├Â├čeren Nutzungsfl├Ąche erhalten. Im Sommer 2020 fand eine umfangreiche Kinder- und Jugendbeteiligung vor Ort statt. Ideen wurden gesammelt und sind in die Planungen des Neubaus eingeflossen. F├╝r den Neubau stehen Mittel aus dem Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE), der Beh├Ârde f├╝r Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) sowie des Quartiersfonds des Bezirks zur Verf├╝gung. Finanzsenator Dr. Andreas Dressel ├╝berbrachte die freudige Botschaft dem Bauspielplatz. In dem Neubau werden gro├čz├╝gige Aufenthaltsfl├Ąchen f├╝r Kinder- und Jugendliche entstehen sowie ausreichend B├╝ro- und Lagerr├Ąume f├╝r die Mitarbeitenden.

Die Fertigstellung des Neubaus ist zum Sommer 2024 geplant.

Die Fl├Ąche des Gleisbogens

Top