Barmbek: Eine Entdeckungsreise

30 Jahre Geschichtswerkstatt Barmbek ÔÇô660 Jahre Hamburg-Barmbek Im September 2015 feiert die Geschichtswerkstatt Barmbek ihr 30j├Ąhriges Bestehen. Der Stadtteil Barmbek kann in diesem Jahr bereits auf eine 660 Jahre alte Geschichte zur├╝ckblicken. Gr├╝nde genug f├╝r eine gro├če Barmbek-Ausstellung, in der die Geschichtswerkstatt ihre Arbeit vorstellt und zugleich einen Einblick gibt in die Entwicklung Barmbeks vom einstigen Bauerndorf zum Hamburger Arbeiterstadtteil und zum immer beliebter werdenden gro├čst├Ądtischen
Wohnquartier.

Anl├Ąsslich dieses Jubil├Ąums m├Âchten wir Sie/Euch zu unserer Ausstellungser├Âffnung am 1. September, 18 Uhr einladen ÔÇô mit Musik, Lesung, Filmen u.a.. Ort: Wiesendamm 30 (U-Bahnstation Saarlandstr., Barmbeker Stichkanal). Mit dabei der Liedersammler und Volkss├Ąnger Jochen Wiegandt, der Buchautor Peter Oebel. MitarbeiterInnen und Freunde der Geschichtswerkstatt, Vertreter von Politik und Kultur und
viele mehr.

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch Barmbeks Alltags- und Arbeitsleben, mit H├Ąuser- und Stra├čengeschichten, Lebens- und Objektgeschichten, mit vielf├Ąltigen und anschaulichen Zug├Ąngen und Darstellungsformen, mit vielen Fotos, Texttafeln, Filmen, Musik- und H├Ârst├╝cken, Alltagsgegenst├Ąnden und Modellen.

Die Geschichtswerkstatt macht sich in ihrer Ausstellung auf die Suche nach Barmbeks Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sichert Spuren, verweilt an Orten, um dann mit neuen Themen und Blicken weiterzuziehen, wieder von vorne anzufangen oder Abschied zu nehmen oder auch einfach dabei und vor Ort zu bleiben. Eine lange Stadtteilreise, bei der es vieles zu entdecken gibt, f├╝r alle Barmbek und Hamburg Interessierte, f├╝r Jung und Alt, f├╝r geb├╝rtige Barmbeker und Neuhinzugezogene, f├╝r basche und weniger basche Barmbeker. Die Ausstellung ist vom 2.9. bis zum 4.10. 2015, Mi ÔÇô So, 15 ÔÇô 19 Uhr, im ehemaligen Verwaltungsgeb├Ąude der Barmbeker Traditionsfirma Heidenreich
& Harbeck, Wiesendamm 30, zu sehen. Eintritt frei. Spenden erw├╝nscht.

Im Rahmen der Ausstellung finden zwei weitere Veranstaltungen statt: Am 23. 9., 18 Uhr, liest Peter Oebel aus seinem Barmbek-Buch ÔÇ×Alex. Eine Nachkriegs-Kindheit in Hamburg-BarmbekÔÇť.

Am 4.10., 13 ÔÇô 19 Uhr, wird die Ausstellung mit einem Abschlusstag im Rahmen des Tags der Hamburger Geschichtswerkst├Ątten mit┬á Ausstellungs- und Werkstattf├╝hrungen sowie Stadtteilrundg├Ąngen beendet.

So erreichen Sie das Team der Geschichtswerkstatt Barmbek
Wiesendamm 25, 22305 Hamburg, 040-293107
geschichtswerkstattbarmbek@alice-dsl.de
www.geschichtswerkstatt-barmbek.de

 

Top