Das Studio Feuerfest hat seine Türen geöffnet!

Als Initialprojekt am Gewerbehof Pestalozzistraße, Ecke Steilshooper Straße wurde die ehemalige Schamottensteinlagerhalle zu “Studio Feuerfest” umgebaut. Dort entstanden gut ausgestattete Übungsräume für professionalle Musiker und ein Gästehaus mit sieben Zimmern. Die Räume können tage- oder stundenweise angemietet werden. Durch diese Kombination aus Übungsräumen und Unterkunft bietet das Stuio Feuerfest optimale Bedingungen für Musiker auf Tournee. Damit wurde ein Raum zum kreativen Arbeiten geschaffen, der in Hamburg bisher fehlte. Die alte Trägerkonstruktion und das alte Mauerwerk bleiben in den Räumen sichtbar. Im Sommer 2017 wurde für das Studio Feuerfest der Grundstein gelegt. Die hohe Nachfrage vor der Fertigstellung zeigt, dass es sich um eine gelungene Projektidee handelt.

Seit dem 1. Dezember hat das Studio Feuerfest für Musiker, Gäste, Künstler, Kulturinteressierte und Neugierige seine Türen geöffnet und feiert diesen Meilenstein im kommenden Jahr beim “Open House”. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Das Studio Feuerfest kurz vor der Fertigstellung (Quelle: Konrad Herbholzheimer)
Visualisierung des Studios Feuerfest (Quelle: Andrea Geister-Herbholzheimer, Architektin im Wasserturm)
Einblick ins Innere (Quelle: Konrad Herbholzheimer)
Einer von mehreren Proberäumen (Quelle: Konrad Herbholzheimer)

 

 

 

Fotos von der Grundsteinlegung

Copyright: Andrea Geister-Herbolzheimer