Freies Theaterzentrum WIESE eG feiert Richtfest

Am Wiesendamm 24 errichtet derzeit die Sprinkenhof GmbH für die „WIESE – theatrales Produktions- und Bildungszentrum eG“ sechs große Probenräume zwischen 100 und 300 Quadratmetern, einen großen Veranstaltungssaal und fünf kleinere Unterrichtsräume für künstlerische Ausbildung und Produktion. Das genossenschaftliche Zentrum befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem ebenfalls neu entstehenden Jungen SchauSpielHaus sowie der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Damit entsteht im Herzen von Barmbek ein ganz neues Kulturzentrum, das weit über den Stadtteil und in die Theaterszene hinein strahlen wird und die Attraktivität des RISE-Fördergebiets Fuhlsbüttler Straße steigert.

Ralf Staack, Bezirksamtsleitung Hamburg-Nord, hebt in seiner Rede die besondere Bedeutung des Projekts für Barmbek als Kulturstandort hervor
Der Umbau zum Theaterzentrum wird aus dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" gefördert und auch die Freie und Hansestadt Hamburg beteiligt sich an der Finanzierung
Das Bauwerk wird traditionell mit einem Richtkranz und einem Richtspruch feierlich eingeweiht

 

WIESE eG

Die 2012 gegründete Genossenschaft WIESE eG wird am Wiesendamm 24 zukünftig das modernste Theater- und Probezentrum Hamburgs beherbergen. Auf 2.400 Quadratmetern werden nach der Fertigstellung, neben sechs großen Probenräumen zwischen 100 und 300 Quadratmetern mit säulenfreien Schwingböden, fünf kleinere Unterrichtsräume, vier Büroräume für freie Produktionsbüros, Gastronomie und eine Kita zur Verfügung stehen. In der Mitte des Theaterzentrums befindet sich ein großer Raum, der auch für Veranstaltungen hervorragend geeignet ist.

Für den von der Sprinkenhof GmbH ausgeführten Umbau stehen insgesamt rund 4,1 Millionen Euro zur Verfügung. Die Genossenschaft WIESE eG als Nutzerin hat insgesamt 1,1 Millionen Euro eingebracht. Weitere rund 1,2 Millionen Euro kommen aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“.

470.000 Euro stammen von der Behörde für Kultur und Medien und 130.000 Euro von der Hamburgischen Bürgerschaft. Von der Sprinkenhof GmbH werden insgesamt rund 1,2 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Durch einen kreativen Mix aus privaten Schauspielschulen, Freier Szene und öffentlichen Kursangeboten sollen die Räume mit einer maximalen Effizienz genutzt werden, um niedrige Mieten auch langfristig garantieren zu können. Der Umbau der WIESE zählt zu den wichtigen und großen Hamburger Bauprojekten für darstellende Kunst und Musik der letzten Jahre und bringt die verschiedensten Künste, Künstler und Künstlerinnen zusammen unter ein Dach. Nach wie vor ist es möglich, sich den bereits bestehenden 60 Genossinnen und Genossen anzuschließen und Anteile zu zeichnen. Ein Investitionsanteil beträgt 1.375 Euro.

Weitere Infos unter: https://wiese-eg.de

 

 

 

logo_WI_ohne_titel_500-300x300